Mannschaften‎ > ‎Herren‎ > ‎

Spielberichte

26.11.2017

Aufregendes Spiel mit verdientem Sieg

Am vergangenen Sonntag konnten sich die Ladenburger Herren in einem spannenden Spiel gegen die SG Leutershausen 3 einen Heimsieg und somit 2 wichtige Punkte sichern.

Die Ladenburger Handballer starteten mit einem krankheitsbedingt kleinen Kader. Schon in den ersten Spielminuten wurde klar, dass der Sieg hart erkämpft werden muss. So wurde es zu einem ständigen Kopf- an Kopfrennen, welches die Ladenburger durch eine starke Leistung in der Abwehr und des Torhüters bis zur 25. Spielminute dominieren konnten. Ab da ging die gegnerische Mannschaft mit einem Stand von 10:11 Toren in Führung, welche die Leutershausener bis zur Halbzeit mit dem Stand von 13:14 gerade so aufrecht erhalten konnten.

Die zweite Halbzeit wurde direkt von Ladenburg in Anspruch genommen, schon in der 37. Minute führte die LSV mit 17:15 Toren. Doch die Gegner ließen nicht locker, bereits in der 38. Minute konnten sie nach einigen Fehlern der Ladenburger auf 17:17 Tore ausgleichen. Nicht verwertete Torchancen und Zeitstrafen beider Mannschaften gestalteten das Spiel noch spannender. Mit starkem Teamgeist, starker Leistungen in der Abwehr und einem Torhüter in Höchstform konnte die heimische Mannschaft in der 50. Minute in Führung gehen (25:24). Hartnäckig versuchte man Ladenburg in die Knie zu zwingen, Leutershausen konnte sich auf ein 27:27 in der 57. Minute herankämpfen. Doch schon in der 29. Minute lag die SG wieder mit 2 Toren hinten (29:27). Erst in den letzten Atemzügen des Spiels konnten die Ladenburger zeigen, dass sie technisch überlegen sind und erhielten sich die Führung bis zum Schluss. Der verdiente Sieg mit dem knappen Endstand von 30:29 geht somit an die Handballer der LSV.

Das abwechslungsreiche und spannende Spiel hat von beiden Mannschaften alles abverlangt. Mit den zwei errungenen Punkten sichert sich die Ladenburger Mannschaft den mittleren Tabellenplatz und lässt für die kommenden Spiele auf mehr hoffen. Interessant wird es sein, wenn der Kader wieder vollständig ist und die Mannschaft mit ihrer vollen Stärke antritt. Das nächste Spiel wird bei der HSG Mannheim 2 am 10.12.2017 ausgetragen.

Es spielten:

Matthias Schmollinger im Tor, Tobias Adler(9), Timm Ramminger (4), Marcel Mehl (6),  Tobias Schrepp, Christian Unterrainer (1), Can Demirakca (1), Stephan Schmohl, Robin Gilg (2),  Wolfgang Naber (4), Jacques Blümmel (3)


19.11.2017

Wichtiger Auswärtssieg in Mannheim

Am vergangenen Sonntag, den 19.11.17 kämpfte die Ladenburger SV gegen die zweite Mannschaft der SG MTG/PSV Mannheim um zwei wichtige Punkte. Zwar standen die Mannheimer vor dem Spiel mit Null Pluspunkten am Ende der Tabelle, doch sollte es für die Herren der LSV kein einfaches Spiel werden.

Wie schon in den vergangenen Spielen starteten die Ladenburger Handballer mit einer starken Abwehr und schnellem Spiel nach vorne in die Partie. Die LSV dominierte bis zur vierten Minute das Spielgeschehen mit einer klaren 0:4-Führung. Dann kam auch der Gegner zunehmend besser ins Spiel. Ab der 13. Spielminute lies die Konzentration der Ladenburger nach. Durch einige unnötige Abspielfehler und individuelle Aussetzer in der Abwehr ermöglichte man den Mannheimern die Aufholjagd zum 12:12-Ausgleich. Mit diesem Spielstand ging es in die Pause.

Nach Beginn der zweiten Halbzeit ging der Krimi in die nächste Runde. Ladenburg gelang es in der ersten Minute wieder die Führung zu erlangen, schaffte es jedoch nicht sich konsequent abzusetzen. Mannheim blieb hartnäckig an den Herausforderern dran und zeigte bis zum Schluss großen Willen zum Sieg. Die LSV hielt ihre knappe Führung mit viel Team- und Kampfgeist die ganze zweite Halbzeit über aufrecht und setzte in der 58. Spielminute den Schlusspunkt in einem spannenden Schlagabtausch zum 22:23-Endstand, den man mit einer starken Abwehr über eineinhalb Minuten hielt.

Trotz spielerisch schlechter Leistung holten sich die Männer der LSV zwei wertvolle Punkte und klettern somit in der Tabelle einen Platz nach oben. Für das Team geht es am kommenden Sonntag, den 26.11.2017 um 18:30 Uhr in der heimischen Lobdengauhalle gegen den Tabellennachbarn aus Leutershausen um die nächsten Punkte. Wir hoffen auf große Unterstützung!

Für die LSV spielten: Matthias Schmollinger im Tor, Tobias Adler, Timm Ramminger (1), Marcel Mehl (3), Kevin Wagner (6/3), Can Demirakça (7/4), Stephan Schmohl, Robin Gilg (4), Wolfgang Naber (1), Jacques Blümmel (1)



04.11.2017

Unglückliche Niederlage im ersten Auswärtsspiel

Vergangenen Samstag, den 04.11.2017, bestritten die Herren der LSV ihr erstes Auswärtsspiel gegen die zweite Mannschaft der TSG Weinheim. Nach der unnötigen Niederlage in der vorherigen Woche gegen Ilvesheim wollte die Mannschaft um Trainer Manuel Brotz, vor allem was die individuellen Fehler angeht, Wiedergutmachung leisten. Entsprechend hoch war die Motivation aller Spieler, die zu Spielbeginn eine gute Abwehr und schnellen Handball nach vorne zeigten. Dennoch fiel das erste Tor erst in der dritten Spielminute. Von da an wechselte der Spielstand ständig zwischen unentschieden und knapper Führung einer Mannschaft. Beide Teams spielten auf Augenhöhe. Im Ladenburger Angriffsspiel hatte sich vor allem das Tempo nach vorne und die Durchschlagskraft des Rückraums im Vergleich zu den ersten beiden Spielen stark verbessert. So ging es mit einem 12:12-Unentschieden in die Pause.

Die Vorgabe für die zweite Halbzeit hieß ganz klar: Weiter mit viel Tempo und Druck nach vorne spielen und die Absprachefehler in der Verteidigung abstellen. Den ersten Ballbesitz der Weinheimer in der zweiten Halbzeit münzten die LSV-Handballer in einen schön gespielten Konter mit Torerfolg um. Für die nächsten acht Spielminuten sollte es das aber mit ladenburger Toren gewesen sein. Bei einer 18:13-Führung für Weinheim nahm die LSV ihre Auszeit, um sich neu auszurichten. Die Mannschaft kämpfte danach wieder mit enormen Siegeswillen und schaffte es, den Rückstand auf zwei Tore zu minimieren. Allerdings nahmen ab diesem Zeitpunkt die individuellen Fehler im Angriff und der Abwehr, sowie im Tor überhand. Der bittere Endstand lautet 29:23. Positiv zu bemerken ist der Kampfgeist, den das Team gezeigt hat. Bis zum nächsten Spiel am 19.11.2017 gegen die SG MTG/PSV Mannheim bleibt jedoch genügend Zeit, um sich weiter zu verbessern und dann wieder zwei Punkte mehr auf das LSV-Konto zu verbuchen.

Es spielten: Matthias Schmollinger im Tor, Tobias Adler, Max Göbel (1), Marcel Mehr (5), Kevin Wagner (6), Christian Unterrainer (3), Can Demirakça (6/3), Stephan Schmohl, Wolfgang Naber, Manuel Brotz (1), Jacques Blümmel (1)