Mannschaften‎ > ‎m D - Jugend‎ > ‎

Spielberichte

17.03.2018 männliche D-Jugend - TSV Birkenau

Saisonabschluß in fremder Halle
Das letzte Spiel der Saison 2017/218 in der Kreisliga 2 des Handballkreises Mannheim fand für die männliche D-Jugend der JSG Ilvesheim/Ladenburg beim TSV Birkenau statt. Der Tabellennachbar, der bereits im Hinspiel seine Qualitäten zeigte, wirkte von Anfang an aufmerksam, sehr beweglich und insbesondere weit aus wacher als die Spieler der JSG. Diese konnten zwar zunächst mithalten und das Spiel ausgeglichen gestalten, jedoch ab der 16. Spielminute war die Kraft und der Mut, einen Punkt oder gar einen Sieg zu erringen, verloren. Bis zur Halbzeitsirene konnte kein weiter Torerfolg den zahlreichen Zuschauern gezeigt werden. Die Jungs des TSV Birkenau konnten im Gegenzug mit einer klaren sechs Tore-Führung in die Pause gehen. Durch einige Absagen bei der JSG war der Kader im letzten Spiel kurzfristig auf 11 Spieler geschmolzen und daher konnte man den spielerisch starken Spielern des Gegners bei Weitem nicht mithalten. Mit zunehmender Spieldauer konnte man den Kraftverlust immer mehr erkennen, Auch der letzte Wille das Spiel noch rumzureißen war verloren. Man konnte zwar noch einige vielversprechende Spielzüge sehen, aber eine klare Niederlage war nicht mehr abzuwenden. Beim Stand von 29:14 wurde das Spiel abgepfiffen. Eine lange Saison mit 14 Spielen ist beendet. Nach einigen unnötigen Niederlagen konnte das Ziel im oberen Drittel der Tabelle die Runde zu beenden nicht realisiert werden. Dass jedoch gegen die führenden Mannschaften dieser Kreisliga einige Punkte gewonnen werden konnten, entschädigt den 5.Tabellenplatz in der Abschlusstabelle ein wenig. Die scheidenden Trainer bedanken sich bei ihren Spielern, den immer mitgereisten Eltern, der Jugendleitung der JSG und den vielen Unterstützern der beiden Stammvereine, der SpVgg Ilvesheim und des LSV Ladenburg.

Es spielten: Norman Twilfer (Tor), Eric Liewald, Raphael Sontheimer, Wim Numrich, Samuel Otto, Stefan Nadler, Joshua Beck, Noah Gruteser, Bastian Eisenhofer, Elias Paeschke und Maximilian Vögele.

M. Liewald


10.03.2018 männliche D-Jugend - HG Saase

Verdienter Punktgewinn
Das letzte Heimspiel stand an. Gegner war die in dieser Saison sehr erfolgreiche Mannschaft der HG Saase. Im Hinspiel zeigte diese junge Mannschaft ihre Qualität und gewann das Spiel sehr klar. Es lag nun in den Händen der Heimmannschaft dieses Ergebnis zu ändern. Leider fielen bereits vor Beginn des Spiels zwei Spieler krankheitsbedingt aus. Da einige weitere Spieler der Mannschaft anwesend waren, konnte man doch mit einer vollen Spielstärke von 14 Mann antreten. Zu Beginn des Spiels war keine Bewegung in der Abwehr als auch im Angriff zu erkennen. Einzelaktionen brachten zwar den entsprechenden Erfolg, jedoch in fast jedem Angriff der HG Saase wurde die Abwehr der JSG Ilvesheim/Ladenburg ausgespielt, so dass nach zehn Minuten Spielzeit ein klarer fünf Tore Rückstand auf der Hallenanzeige zu lesen war. Vermutlich fühlte sich der Gegner nun zu sicher, was dazu führte, dass auch bei der HG Saase nun nicht mehr alles rund lief. Einige Umstellungen im Angriff als auch in der Abwehr wurden bei der JSG vorgenommen. Insbesondere die Laufbereitschaft der Mannschaft wurde nun erkennbar und hierdurch kam die männliche D-Jugend der JSG Tor um Tor ran und konnte über die Halbzeit bis hin zur Mitte der zweiten Halbzeit das Spiel ausgleichen. Beim Stand von 12:12 kam leichte Hoffnungen auf, eventuell das Spiel für sich zu entscheiden. Leider konnte eine zwischenzeitliche Drei-Tore-Führung nicht gehalten werden. Gegen Ende des Spiels kam etwas Hektik auf, da beide Mannschaften unbedingt gewinnen wollten, aber die technischen Finessen, wie zu Beginn des Spiels gezeigt, endeten nun in unkontrollierten Aktionen. Mit Ertönen der Sirene war ein glückliches aber von Seiten der JSG verdientes Unentschieden von 18:18 erkämpft worden. Man konnte dem Tabellenzweiten einen Punkt entreißen.

Es spielten: Elvin Sack und Norman Twilfer (beide im Tor), Eric Liewald, Raphael Sontheimer, Wim Numrich, Samuel Otto, Ben Gilbert, Stefan Nadler, Joshua Beck, Noah Gruteser, Julian Schäfer, Dino Cickusic, Lasse Mahnke und Leon Vnucec.

M. Liewald


04.03.2018 männliche D-Jugend - JSG Hemsbach/Laudenbach

Offene Rechnung beglichen
Im 12. Spiel der Kreisliga 2 des Handballkreises Mannheim traf die männliche D-Jugend der JSG Ilvesheim/Ladenburg auf die Spieler der JSG Hemsbach/Laudenbach. In der doch schon sehr in die Jahre gekommenen Hans-Michel-Halle beim TV Hemsbach wollte man den im Hinspiel verpassten Sieg nun einholen. Zu Beginn des Spiels war es wie eine Dublette des Hinspiels. Konzentriert vorgetragene Angriffe wurden zumeist mit einem Torerfolg abgeschlossen, Die gegnerischen Spieler konnten teils dem Tempo des Spiels der JSG Ilvesheim/Ladenburg nicht folgen. So war es die klare Folge, dass bereits zur Halbzeit eine klare Fünf-Tore-Führung erzielt wurde. Mit Beginn der zweiten Halbzeit war zunächst der Abstand vergrößert worden. Zwischenzeitlich lag man mit acht Toren vorne. Wie im Hinspiel war zur Mitte der Halbzeit ein Bruch im Angriff als auch in der Abwehr zu erkennen. Es wurden zwar nun auch viele Auswechslungen vorgenommen, aber der rote Faden war verloren worden. Der Gegner kam Tor um Tor immer näher ran. Die Hektik auf dem Spielfeld und auf der Auswechselbank wurde immer größer. Man wollte nicht wie im Hinspiel einen sicher geglaubten doppelten Punktgewinn kurz vor Ende noch verlieren. Die letzten Minuten schienen länger zu dauern, aber am Ende konnte man doch noch die zwei Punkte mit nach Hause nehmen. Die offene Rechnung aus dem Hinspiel war beglichen. Das Spiel endete 22:19 für die JSG Ilvesheim/Ladenburg.

Es spielten: Elvin Sack (Tor), Eric Liewald, Viktoria Jung, Raphael Sontheimer, Ben Gilbert, Joshua Beck, Bastian Eisenhofer, Florian Kujus, Noah Gruteser, Julian Schäfer, Maxi Vögele, Samuel Otto und Leon Vnucec.

M. Liewald



24.02.2018 männliche D-Jugend - HSG TSG Weinheim/TV Oberflockenbach

Dem Staffelsieger eine schwere Aufgabe gestellt
In der Neckarhalle Ilvesheim fand am 24.02.218 um 11 Uhr das Rückspiel gegen den bereits feststehenden Sieger der 2. Kreisliga des Handballkreises Mannheim, der HSG TSG Weinheim/TV Oberflockenbach statt. Gegen den seit 12 Spieltagen ungeschlagenen Tabellenführer wirkte die junge Mannschaft der JSG Ilvesheim/Ladenburg im Gegensatz zum Hinspiel sehr entspannt und ausgeglichen. Sie wusste, dass der Gegner sich keine Blöße geben wollte. Mit viel Bewegung im Angriff wollte man den einen oder anderen freien Spieler finden, um einen erfolgreichen Torabschluss zu haben. Dieses gelang im Gegensatz zum Hinspiel weitaus öfters. Auch in der Abwehr konnte man wiederum den sehr laufstarken Angriff des Gegners ab und an zustellen. Daher war es ein Verdienst der kompletten Mannschaft der JSG, dass es zur Halbzeit, wie erwartet zu Gunsten des Gegners stand, aber nicht, dass es nur ein Abstand von 10 Toren war. Auch in der zweiten Halbzeit zeichnete es sich nicht ab, dass es vergleichbar zum Hinspiel eine derbe Niederlage gibt. Man konnte sogar in der zweiten Hälfte aus Sicht der JSG sehr gut mithalten. Man gewann nicht den Eindruck, dass die Spieler der HSG Gegner es nun ruhiger angehen lassen wollten. Schließlich lag es dem Gegner sehr daran, ihr sehr gutes Ergebnis in der Gesamttabelle zu wahren und zu verbessern. Bislang gelang keiner Mannschaft gegen die bereits im Vorfeld favorisierte HSG TSG Weinheim/TV Oberflockenbach mehr als 13 Tore. Das Spiel endete 21:35. 

Es spielten: Norman Twilfer (Tor), Eric Liewald, Dino Cickusic, Raphael Sontheimer, Ben Gilbert, Joshua Beck, Wim Numrich, Florian Kujus, Noah Gruteser, Julian Schäfer, Elia Paeschke, Maxi Vögele und Leon Vnucec.

M. Liewald


27.01.2018 männliche D-Jugend - JSG Leutershausen/ Heddesheim 2

Glücklicher Sieg trotz starkem Gegner
Im zweiten Spiel des Jahr 2018 traf die junge Mannschaft der männlichen D-Jugend der JSG Ilvesheim/Ladenburg auf die Mannschaft der JSG Leutershausen/Heddesheim 2. Die beiden Tabellennachbarn zeigten von Anfang an, dass jede Mannschaft mit beiden Punkten nach Hause gehen wollte. Viel zielstrebiger und weitaus weniger nervös zeigte sich jedoch der Gegner in der Neckarhalle. Durch viele technische Fehler und einem nicht konsequenten Abwehrverhalten konnte die JSG Ilvesheim/Ladenburg immer wieder einem Rückstand auf der Hallenanzeige lesen. Zwischenzeitlich lag man mit vier Toren im Rückstand. Zur Mitte der ersten Halbzeit konnte dank einer Auszeit des Gegners, der Lauf des Gegners aufgehalten werden und man konnte Tor um Tor den Rückstand verkürzen. Etwas glücklich konnte kurz vor der Halbzeit sogar die erste Führung im Spiel, beim Stand von 15:14, erzielt werden. Mit Beginn der zweiten Halbzeit wurde den zahlreich erschienenen Zuschauern ein schönes Handballspiel von beiden Mannschaften geboten. Die geringe Führung von ein bis zwei Toren hatte für die männliche D-Jugend der JSG Ilvesheim/Ladenburg weiterhin Bestand. Es begannen die letzten und intensivsten zwei Minuten des Spiels. Die Mannschaft des Gegners hatte den Ausgleich geschafft. Das Spiel stand nun auf Messers Schneide. Zum Glück konnte man wiederum in Führung gehen, jedoch war der Vorsprung im nächsten Angriff wieder dahin. Die letzten beiden Situationen konnte die JSG Ilvesheim/Ladenburg für sich entscheiden – zum einen ein sehr schöner Treffer im Angriff und zum anderen konnten die vielen erhobenen Hände in der Abwehr den in letzter Sekunde gegen sie gepfiffenen direkten Freiwurf abwehren. Ein glücklicher Sieg von 27:26 war eingefahren.

Es spielten: Elvin Sack und Norman Twilfer (jeweils im Tor), Eric Liewald, Raphael Sontheimer, Ben Gilbert, Joshua Beck, Noah Gruteser, Dino Cickusic, Elia Paeschke, Samuel Otto und Leon Vnucec.

M. Liewald


13.01.2018 männliche D-Jugend – TSV Amicitia 06/09 Viernheim

Starke Abwehrleistung sichert Sieg
Das erste Spiel im neuem Jahr ging gleich gegen die Spieler des TSV Amicitia 06/09 Viernheim, die sehr glücklich das letzte Hinrundenspiel der JSG Ilvesheim/Ladenburg gewonnen hatten.
Von Beginn an wurde der Rückraum der gegnerischen Mannschaft unter Druck gesetzt. Somit konnte das Laufspiel des TSV Viernheim, wie es im Hinspiel noch sehr gut stattgefunden hatte, fast komplett unterbunden werden. Anspielstationen waren genauso wenig vorhanden wie freie Räume, die durch die gut aufgestellte Abwehr der Spieler der JSG Ilvesheim-Ladenburg immer wieder gekonnt zugestellt wurden. Auch im Angriff konnten die Spieler der JSG überzeugen. Daher war es ein sehr gutes Ergebnis, dass in den ersten zehn Minuten des Spiels nur drei Gegentore zugelassen wurden und ein Vorsprung von 3 Toren auf der Anzeigentafel zu lesen war.
Bis zum Ende der ersten Halbzeit konnte die Mannschaft weiter überzeugen. Verdient ging man mit einem klaren Vorsprung von 7 Toren, mit 12:5, in die Pause.
Mit Beginn der zweiten Halbzeit stand die Abwehr weiter konsequent an ihren Gegenspielern, so dass die Spieler des Gegners ein ums andere Mal ohne erfolgreichen Torschluss blieben. Hinzu kamen auch die vielen Torparaden des heimischen Torhüters. Schnellangriffe mit sehenswerten Abschlüssen konnten die wieder zahlreich erschienen Zuschauer sehen. Dass in den letzten Minuten auf beiden Seiten keine Tore mehr geworfen wurden, war für die Spieler der männlichen D-Jugend der JSG Ilvesheim-Ladenburg gut zu verschmerzen. Nach der Schlusssirene beim Stand von 26:10 wurde eine überglückliche und ausgepowerte Mannschaft gefeiert.

Es spielten: Elvin Sack (Tor), Eric Liewald, Raphael Sontheimer, Ben Gilbert, Joshua Beck, Wim Numrich, Florian Kujus, Noah Gruteser, Lasse Mahnke, Elia Paeschke, Samuel Otto und Leon Vnucec.

M. Liewald


22.11.2017 männliche D-Jugend – TSV Amicitia 06/09 Viernheim

Kämpferische Leistung wird nicht belohnt
Nach Ende des Spiels war selbst aus Sicht des gegnerischen Trainers für die männliche D-Jugend der JSG Ilvesheim-Ladenburg ein Punktgewinn verdient gewesen. Bereits ab Beginn des Spiels am 22.11.2017 um 17.30 Uhr – zu einer ungewohnten Zeit - beim TSV Amicitia 06/09 Viernheim war ein Ruck in der Mannschaft erkennbar. In der Abwehr konnte man das seit langem vermisste enge Decken von Anfang an sehen. Die Laufbereitschaft insbesondere der beiden Außenspieler und des Abwehrspielers des gegnerischen Kreisläufers war sehr hoch.
Es konnte zwar nicht verhindert werden, dass das eine oder andere Tor geworfen wurde, jedoch waren die Lücken weit aus weniger vorhanden, wie in den letzten Spielen zuvor. Und dann stand auch noch unser sehr guter Torhüter den Angreifern im Wege. Dank sehenswerter Paraden, wurde der Gegner in die Verzweiflung gejagt. Im Angriff wurden Dank des wieder hergestellten alten Rückraums die Gegner viel bewegt und darüber hinaus  zielgerichtet Richtung Tor abgeschlossen. Vereinzelt wurden jedoch auch freien Würfe nicht im Netz  versenkt, was man aber verschmerzen konnte, denn zum Ende der ersten Halbzeit war eine kleine Führung auf der Hallenuhr zu sehen. Mit einer unerwarteten 2-Tore-Führung ging es in die Pause.
Die Führung von 2 bis 3 Toren wurde weiter gehalten, bis die letzten 5 Minuten des Spiels anbrachen. Es kam wie es kommen musste, der Gegner konnte innerhalb von 2 Minuten den Ausgleich erzielen und dann auch in Führung gehen. Den Spielern auf dem Feld der JSG schwanden die Kräfte und sie verloren leider auch den roten Faden ihres Spiels. Es waren noch einige Chancen hinsichtlich des möglichen Ausgleichs des Spiels vorhanden, aber  leider konnte der Gegner diese vereiteln.
Unterm Strich gesehen, schmerzt natürlich diese Niederlage von 17:16. Aber insgesamt gesehen, konnten den vielen Zuschauern gezeigt werden, dass viel Potential in der Mannschaft steckt, dass die Abwehr als auch der Angriff in weiten Teilen gut funktioniert. Die Genauigkeit in den Abschlüssen fehlt, denn es wurden auch alle 4 Strafwürfe nicht verwandelt.

Es spielten: Elvin Sack (Tor), Stefan Nadler, Eric Liewald, Maxi Vögele, Raphael Sontheimer, Ben Gilbert, Joshua Beck, Wim Numrich, Florian Kujus und Leon Vnucec.

M. Liewald


18.11.2017 männliche D-Jugend - TSV Birkenau

Kein Punktgewinn in eigener Halle
Beim 6. Spiel der männlichen D-Jugend der JSG Ilvesheim/Ladenburg gegen die Mannschaft des TSV Birkenau konnte trotz Heimrecht kein Punktgewinn verzeichnet werden. Die zweite Niederlage in Folge war zum Schluss auf der Anzeigentafel beim Stand von 14:21 zu lesen. Weder in der ersten noch in der zweiten Halbzeit konnte dem sehr laufstarken Rückraum des TSV Birkenau Paroli geboten werden. Hierdurch entstanden immer wieder große Lücken im Abwehrzentrum, welches der Gegner gnadenlos ausnutzte. Im Angriff konnte man einiger maßen mithalten, obgleich dem Rückraum sehr oft die Übersicht freistehende Mitspieler zu erkennen und anzuspielen, fehlte. Erwähnenswert ist, dass sich ein zweiter, kurzfristig bestimmter Torwart sehr gut im Tor zurechtfand. Von den jungen Spielern konnte sich ebenso ein Spieler durch zwei sehr schöne Tore auszeichnen. Insgesamt fehlen leider weiterhin einige Spieler aus dem älteren Jahrgang mit ihrer Erfahrung und Können. Am kommenden Mittwoch steht das letzte Spiel der Hinrunde gegen einen ebenso sehr starken Gegner an. Vielleicht ist hier eine Trendwende möglich.

Es spielten: Elvin Sack und Stefan Nadler (Tor), Eric Liewald, Maxi Vögele, Raphael Sontheimer, Ben Gilbert, Joshua Beck, Dino Cickusic, Wim Numrich, Florian Kujus und Elias Paeschke.

M. Liewald


11.11.2017 männliche D-Jugend - HG Saase

Unter Wert geschlagen
Am närrischen 11.11.2017 musste die männliche D-Jugend der JSG Ilvesheim/Ladenburg gegen die HG Saase in der Sachsenhalle in Großsachen antreten. Auch an diesem Spieltag musste das Trainergespann erneut auf einige verletzte bzw. erkrankte Spieler verzichten. Der Rückraum war dadurch wie in den letzten drei Spielen erneut mit einer neuen Formation gestartet. Zunächst konnte die junge Mannschaft mit dem Gegner auf Augenhöhe kämpfen. Durch viele unnötige technische Fehler im Angriff konnten in der ersten Halbzeit zehn Minuten lang kein Tor geworfen werden. Dieses nutzte der Gegner schamlos aus und konnte einen Fünf-Tore-Vorsprung herauswerfen. Mit dem Pausenstand von 10:5 ging die junge Mannschaft mit hängenden Köpfen in die Kabine. Die zweite Halbzeit begann wiederum mit einigen technischen Fehlern. Da darüber hinaus nun die jüngeren Spieler wieder mehr Spieleinsatz bekamen, wurde teilweise die Abwehr in Grund und Boden gespielt. Der Wille einige Tore doch noch zu erzielen war vorhanden. So konnte die gegnerische Abwehr teilweise nur mit regelwidrigen Verhalten einen Torabschluss vermeiden. Zwei der drei verhängten Siebenmeter-Würfe konnten verwandelt werden. Auch einige weitere gute Szenen wurden dem wiederum zahlreich mitgereisten Fans gezeigt. Nach 40 Minuten wurde die Partie beim Stand von 24:11 abgepfiffen und man trat die Heimreise an. Als Fazit kann man aus diesem Spiel mitnehmen, dass die jüngeren Spieler noch viel Spielpraxis benötigen, um eine ausgeglichen Mannschaft von derzeit 20 Spielern zu bekommen. Ob dieses in den kommenden zwei Spielen bis Ende des Jahres noch erreicht wird, wird eine Hauptaufgabe des Trainergespanns sein.

Es spielten: Norman Twilfer (Tor), Eric Liewald, Maxi Vögele, Raphael Sontheimer, Ben Gilbert, Stefan Nadler, Joshua Beck, Viktoria Jung, Noah Gruteser, Dino Cickusic, Micha Griesmann und Leon Vnucec.

M. Liewald


21.10.2017 männliche D-Jugend - JSG Hemsbach/Laudenbach

Unkonzentrierte 2. Halbzeit

In der Neckarhalle musste die männliche D-Jugend der JSG Ilvesheim/Ladenburg am Samstag, den 21.10.2017, gegen die Jungs der JSG Hemsbach/Laudenbach antreten. Bedingt durch die letzte Niederlage und dem weiteren andauernden Ausfall einiger Spieler war mit Beginn des Spiels die Spannung groß, wie das Spiel ausgehen wird. Nach wenigen Minuten konnte eine Tendenz bereits erkannt werden, dass die zwei Punkte in der Neckarhalle bleiben. Es wurde in der Abwehr gut verschoben und im Gegenzug teils sehr schöne Tore geworfen. So war zur Halbzeit eine vier Tore Führung auch gerechtfertigt. Mit Beginn der zweiten Halbzeit war ein Bruch zu erkennen. Die Konzentration und insbesondere das Erkennen von Gefahrensituationen wurde immer geringer. Durch eine Umstellung des Gegners in seiner Abwehr verursachte dieses bei den Jungs der JSG Ilvesheim/Ladenburg eine Art Stillstand im Angriff und es wurden zu schnell zu viele Bälle verloren, welches der Gegner gnadenlos ausnutzte. So kam es was kommen musste. Man lag zwischenzeitlich mit zwei Toren zurück. Nach einer zum richtigen Zeitpunkt genommen Auszeit, konnte der Fehler im Angriff nun vermieden werden und durch sehr viel Laufspiel kam man immer wieder zum Ausgleich. In der letzten Sekunde des Spiels war die Gelegenheit ein Tor zum Sieg zu werfen, jedoch war es der aufopfernd kämpfenden Mannschaft der JSG Ilvesheim/Ladenburg leider verwehrt. So endete das Spiel unglücklich mit 19:19.

Es spielten: Elwin Sack (Tor), Eric Liewald, Maxi Vögele, Raphael Sontheimer, Ben Gilbert, Stefan Nadler, Joshua Beck, Samuel Otto,  Elias Paeschke, Wim Numrich und Viktoria Jung.

M. Liewald


14.10.2017 männliche D-Jugend - HSG TSG Weinheim/TV Oberflockenbach

Zu starker Gegner
Am Samstag, den 14.10.2017, musste männliche D-Jugend der JSG Ilvesheim-Ladenburg in Weinheim gegen den bislang ungeschlagenen Tabellenführer, die HSG TSG Weinheim/TV Oberflockenbach antreten. Das auf dem Papier erhoffte Spitzenspiel des ersten gegen den zweiten der Kreisliga 2 entpuppte sich schnell zu einer klaren Niederlage des Gastes aus Ilvesheim/Ladenburg. Den kurzfristigen Ausfall eines Rückraumspielers konnte die junge Mannschaft nicht ausgleichen. Auch einige weitere erfahrene Spieler konnten nicht antreten. Die sehr schnell und konsequent vorgetragenen Angriffe des Gastgebers konnten nicht gekontert werden, zumal auch das Wurfglück nicht an diesem Tag zur Verfügung stand. So ging man mit einem Rückstand mit 19 Toren beim Stand von 20:1 in die Pause. Sichtlich waren einige Spieler mit dieser Situation, eine Niederlage zu kassieren, überfordert. Der ältere Jahrgang 2005 kannte es auch nicht. Sie spielen seit der vorherigen Saison 2016/2017 gemeinsam in der D-Jugend. Sie haben in der Kreisliga 2 seit 18 Spielen keine Niederlage mehr erlebt. In der zweiten Halbzeit konnte das Trainerteam der jungen Mannschaft nur auf dem Weg geben, habt Spaß und spielt Handball. Es war eine klare Leistungssteigerung zu sehen. Man konnte nicht erwarten, dass der Rückstand verringert wird, jedoch konnte das eine und andere Tor erzielt werden. Die zweite Halbzeit ging auch an den Gastgeber, jedoch nicht mehr so klar. Beim Endstand von 36:7 für den Gastgeber ertönte die Sirene.

Es spielten: Elwin Sack und Norman Twilfer (Tor), Eric Liewald, Maxi Vögele, Raphael Sontheimer, Julian Schäfer, Joshua Beck, Samuel Otto, Micha Griesmann, Elias Paeschke, Wim Numrich und Viktoria Jung.

M. Liewald


23.09.2017 männliche D-Jugend – JSG Leutershausen/Heddesheim 2

Gute Leistung bringt zweiten Saisonsieg
Das erste Auswärtsspiel fand für die männliche D-Jugend am 23.09.2017 bei der JSG Leutershausen/Heddesheim 2 statt. Zunächst trafen zwei sehr ausgeglichene Mannschaften aufeinander. Nach dem anfänglichen Abtasten kamen die jungen Spieler der JSG Ilvesheim/Ladenburg besser in Fahrt, so dass nach 10 Minuten eine Führung von einem Tor heraus geworfen war. Insgesamt wurden bis zu diesem Zeitpunkt erst 5 Tore geworfen. Beide Abwehrreihen überzeugten durch viel Beinarbeit und entschlossenen, mutigen Packen des Gegners. Mit Ende der ersten Halbzeit sah die Wurfquote etwas besser aus. Beim Stand von 9:4 ging die Mannschaft der JSG Ilvesheim/Ladenburg verdient in die Pause.
Wie bereits im ersten Spiel bekamen nun die meisten der jüngeren Spieler der JSG ihren Einsatz. Es kam wie erwartet zu einem Bruch im Spiel. Jedoch konnte der Gegner hierdurch keinen Vorteil erlangen. Auf beiden Seiten waren nun einige technische Fehler zu sehen. Auch durch die sehr guten Leistungen der Torhüter der beiden JSG-Mannschaften wurden in den ersten 5 Minuten der zweiten Halbzeit keine Tore zugelassen. Erst danach ging das Torewerfen wieder los. Die Kräfte des einen oder anderen Spieler schwanden, jedoch der Vorsprung von 5 Toren wurde immer wieder gehalten. Die zahlreich mitgereisten Zuschauer waren beim Endstand von 15:9 mit der männlichen D-Jugend der JSG Ilvesheim/Ladenburg hoch zufrieden.

Es spielten: Elwin Sack (Tor), Eric Liewald, Bastian Eisenhofer, Maxi Vögele, Raphael Sontheimer, Julian Schäfer, Joshua Beck, Noah Gruteser, Samuel Otto, Micha Griesmann, Dino Cickusic und Viktoria Jung.

M. Liewald


17.09.2017 männliche D-Jugend – HG Oftersheim/Schwetzingen 2

Saisonstart geglückt
Am 17.09.2017 fand in der Lobdengauhalle in Ladenburg der Saisonauftakt der männlichen D-Jugend der JSG Ilvesheim/Ladenburg statt. Mit vielen neuen Spielern auf Grund des Jahrgangswechsels und einem derzeitigen Kader von 20 Spielern, mussten die Trainer 14 Spieler für das erste Spiel der Kreisliga 2 berufen. Man traf auf die Mannschaft der HG Oftersheim/Schwetzingen 2, auf die man bereits in dem Qualifikationsturnier zu den Kreisligen getroffen war. 
Die zahlreich erschienenen Zuschauer sahen von Beginn an ein sehr ausgeglichenes Spiel. Keine der beiden Mannschaften konnten sich vom Gegner absetzen. Die Führung wechselte ständig zwischen der JSG und HG Oftersheim/Schwetzingen 2. Man sah beiden Mannschaften an, dass das Zusammenspiel untereinander noch Potential nach oben hat. Leichte Ballverluste als auch sehr schöne ausgespielte Spielzüge auf beiden Seiten waren zu sehen. Zur Halbzeit konnte sich die JSG etwas absetzen vom Gegner. Mit 12:10 ging es in die Pause.
Mit Beginn der zweiten Halbzeit bekamen die meisten der jüngeren Spieler der JSG ihren Einsatz. Dank des gegnerischen Trainergespanns, die eine identische Vorgehensweise praktizierten, verlief auch der Beginn der zweiten Halbzeit sehr ausgeglichen. Es konnte zwar leider der Vorsprung nicht gehalten werden, jedoch verlor man nicht die Kontrolle des Spiels. Das Spiel war mit Beginn der letzten 10 Minuten weiterhin sehr ausgeglichen. Leider verletzte sich auf beiden Seiten ein Spieler. Der Spieler der JSG steht für die nächsten Wochen seiner Mannschaft nicht zur Verfügung. Trotz dieses herben Verlustes während des Spiels, ließen die restlichen Spieler nicht ihre Köpfe hängen, sondern spielten so weiter wie zuvor. Dank eines gehaltenen Freiwurfs und einer starken Abwehrarbeit in den letzten Minuten des Spiels ließ man kein weiteres Tor zu. Kurz vor Ende der Partie wurde der Siegtreffer zum Endstand von 21:20 für die männliche D-Jugend der JSG Ilvesheim/Ladenburg geworfen.

Es spielten: Elwin Sack (Tor), Eric Liewald, Bastian Eisenhofer, Maxi Vögele, Ben Gilbert, Raphael Sontheimer, Julian Schäfer, Joshua Beck, Wim Numrich, Florian Kujus, Samuel Otto, Stefan Nadler und Leon Vnucec

M. Liewald