Mannschaften‎ > ‎w B - Jugend‎ > ‎

Spielberichte

21.01.2018

Weibliche B-Jugend ohne Chance in Hemsbach
Nichts zu holen gab es für die weibliche B-Jugend der JSG Ilvesheim/Ladenburg am 21.01.18 bei dem Auswärtsspiel in Hemsbach gegen den noch ungeschlagenen Tabellenführer HSG Bergstraße. Die Vorzeichen für das Spiel waren allerdings auch denkbar schlecht. Zwei Ausfälle waren zu beklagen und auch drei Spielerinnen hatten schon ein gesamtes Spiel bei der C-Jugend in den Beinen. Trotzdem wollte man mutig dagegenhalten. Leider kam das Team von Beginn an nicht ins Spiel. Der Gegner spielte druckvoll, ließ den Ball laufen und schloss die Angriffe konsequent ab. Nach knapp 13 Minuten nahmen die Trainer, bei dem Stand von 8:2 eine Auszeit, um das Team neu einzustellen. Doch auch dies funktionierte nur bedingt. Nur zwei weitere Treffer konnen bis zu Halbzeit erzielt werden. Beim Stand von 15:4 nach 25 Minuten drohte ein Debakel. In der Pause versuchten die Trainer die Gemüter zu beruhigen. Keinesfalls sollten die Mädels die Köpfe hängen lassen. Durch einige Umstellungen in der zweiten Halbzeit, sowie eine direkte Deckung der Mittelspielerin des Gegners, kam das Team zu einigen Kontermöglichkeiten, welche auch genutzt wurden. Am Ende stand dann zwar eine deutliche 23:13 Niederlage fest. Allerdings wurde die befürchtete Klatsche verhindert und man konnte die zweite Halbzeit sogar mit 9:8 „gewinnen“! Diese Niederlage muss nun schnell abgehakt werden. Schon in der kommenden Woche kann sich das Team im Heimspiel gegen St. Leon/Reilingen rehabilitieren.

In Hemsbach waren dabei:
Ernestina Gerner (Tor), Nele Tiemann, Janina Ahrens (2), Celine Blaha, Katja Geschwill (1), Louisa Winkler (1), Ida Kraus (1), Jasmin Otto, Maike Korn (8).
 
Elmar Winkler


16.12.2017

Zwei Punkte zum Jahresabschluss
Die weibliche B-Jugend der JSG Ilvesheim/Ladenburg konnte in ihrem Auswärtsspiel bei der TSG Wiesloch zwei Punkte verbuchen. Die Partie begann ausgeglichen. Bis zur 14. Minute bei dem Stand von 7:7 konnte sich keine Mannschaft entscheidend absetzen. Ein 5:1 Lauf brachte die JSG Mädels scheinbar beruhigend in Front. Doch Wiesloch hielt mit zwei weiteren Toren dagegen. Beim Stand von 10:14 für die JSG wurden die Seiten gewechselt. Auch nach der Pause konnte sich die JSG weiter absetzen und hatte das Spiel weitestgehend im Griff. Doch immer wieder kleine Fehler in der Abwehr ermöglichte es Wiesloch recht leichte Tore zu erzielen. Doch die Mädels der JSG kämpften und hielten gut dagegen und ließen zum Ende der Partie auch nichts mehr anbrennen. Am Ende gewann die Mannschaft, auch in der Höhe, verdient mit 26:20 Toren. Als kleine Kritik könnte man festhalten, dass man mit 20 Gegentoren doch etwas zu viel zugelassen hat. Die Mädels stehen nun mit einem ausgeglichenen Punktekonto (8:8) auf einem tollen dritten Platz in der Tabelle. Vielen Dank an Ida für das Aushelfen. Sie hat sich mit zwei schönen Toren von außen toll in die Mannschaft eingefügt. Die Trainer und die Mädels bedanken sich bei den Fans und Mitfahrern für die Unterstützung bei den Spielen und wünschen nun allen ein schönes Weihnachtsfest, sowie einen guten, gesunden Start ins neue Jahr!

Zum Jahresabschluss waren erfolgreich: Ernestina Gerner (Tor), Janina Ahrens (6), Celine Blaha (2), Katja Geschwill, Alisa Orani, Louisa Winkler (2), Ida Kraus (2), Jasmin Otto (2), Maike Korn (12).


19.11.2017

Unentschieden gegen Nußloch             
Mit einem 17:17 Unentschieden musste sich die weibliche B-Jugend der JSG Ilvesheim/Ladenburg am 19.11.17 in der Ilvesheimer Neckarhalle zufrieden geben. Nach vier Wochen Pause war die Vorgabe, den Gegner von Beginn an früh zu stören und im Angriff mit viel Bewegung Torchancen zu erspielen. Beides gelang nur bedingt. Nußloch war zwar als Tabellenletzter angereist, spielte aber von Beginn an auf Augenhöhe mit. Die ersten Minuten verliefen recht ausgeglichen, die JSG konnte aber immer einen ein bis zwei Tore Vorsprung halten. Erst in der 22. Minute konnten sich die Mädels beim Stand von 11:7 ein Vier Tore Polster erspielen. Bei dem Stand von 11:8 ging es in die Pause.  Mit mehr Druck im Angriff und einer stabileren Abwehr sollte das Spiel gewonnen werden. Doch einige Fehler im Angriff, wie in der Abwehr, ließ Nußloch wieder herankommen und in der 42. Minute auch zum 16:16 ausgleichen. Im Angriff agierte die JSG viel zu statisch, sodass man immer wieder ins Zeitspiel lief und man dann im Abschluss an der gegnerischen Torfrau scheiterte. Die JSG Mädels kämpften und konnten nochmals die Führung erzielen, doch Nußloch glich umgehend wieder aus. Am Ende hatte Nußloch sogar die Möglichkeit die Partie zu gewinnen, nahm 25 Sekunden vor Schluss noch eine Auszeit. Doch mit großem Kampf verhinderten die JSG Mädels die nun drohende Niederlage. Die letzten Minuten kämpften die Mädels nicht nur mit dem Gegner, sondern auch mit der nachlassenden Kondition. Aus JSG-Sicht war es ein verlorener Punkt, da Nußloch nur einmal bei dem ersten Tor zum 0:1 in Führung lag. Wieder einmal hatte es das Team selbst in der Hand die Partie für sich zu entscheiden. Nun steht wieder eine längere Pause an. Das letzte Spiel des Jahres findet dann am 16.12.17 in Wiesloch statt.

Es spielten: Ernestina Gerner (Tor), Janina Ahrens (1), Celine Blaha (3), Katja Geschwill, Alisa Orani, Leonie Groth, Louisa Winkler (2), Jasmin Otto (2), Maike Korn (9).

E. Winkler


22.10.2017

Schwache zweite Halbzeit kostet Punkt gegen Handschuhsheim
Aufgrund der schwachen zweiten Halbzeit musste sich die weibliche B-Jugend der JSG Ilvesheim/Ladenburg mit einen 13:13 Unentschieden gegen den TSV Handschuhsheim zufrieden geben. Das Team wollte nach den letzten beiden recht schwachen Spielen zeigen, dass es besser geht. Doch zu Beginn taten sich die Mädels schwer, sodass der Gegner schnell mit 2:0 in Führung gehen konnte. Doch der Rückstand beeindruckte die Mädels nicht und nach knapp zehn Minuten war die Partie ausgeglichen. Beide Abwehrreihen standen gut, sodass in den ersten 15 Minuten sehr wenig Tore fielen. Über ein 4:2 und 7:4 setzte sich die JSG bis zur Halbzeit mit 10:5 vom Gegner ab. Dabei zeigten die Mädels gute Kombinationen, welche in Tore umgesetzt wurden. Genau so weitermachen hieß die Devise in der Kabine. Mit der in der ersten Hälfte gezeigten Leistung sollte die Partie gewonnen werden. Der Gegner hatte zwar zum zweiten Durchgang das Anspiel, doch das nächste Tor erzielte die JSG zum 11:5. Doch dann kam ein Bruch ins Spiel der Mädels. Im Angriff agierte die Mannschaft viel zu harmlos. Es wurde kaum noch Druck auf die gegnerische Abwehr aufgebaut. Zuviel Standhandball, zu wenig Bewegung war im Spiel. Zudem hatten die Gäste die Torfrau gewechselt und die bisherige Torfrau spielte im Feld auf der Mitte. Somit  kam es wie es kommen musste. Handschuhsheim holte Tor um Tor auf und glich in der 42. Minute die Partie aus. Das 12. Tor der Partie durch Maike Korn beendete zwar die 15 minütige Torflaute, doch der Gegner traf wieder zweimal, sodass die Mädels vier Minuten vor dem Ende mit einem Tor zurück lagen. Die JSG Mädels kämpften und gaben noch einmal alles- Somit konnte 27 Sekunden vor Ende der Partie der umjubelte Ausgleich durch Nele Tiemann erzielt werden. Handschuhsheim nahm die  Auszeit und wollte das Spiel doch noch gewinnen. Aber die JSG erkämpfte sich am Ende doch noch den einen Punkt. Enttäuschung und Erleichterung machte sich nach dem Spiel breit. Denn es war definitiv mehr drin. Aber wiederum nur drei Tore in der zweiten Hälfte verhinderte den möglichen Sieg. Sehr schade.

In Ladenburg dabei waren: Ernestina Gerner (Tor), Nele Tiemann (8), Janina Ahrens, Lara Stein, Katja Geschwill (1), Leonie Groth (1), Michelle Giacomazzo, Jasmin Otto (1), Maike Korn (2).

Elmar Winkler


15.10.2017

Weitere Niederlage gegen Schriesheim

Wie schon in der Vorwoche musste die weibliche B-Jugend der JSG Ilvesheim/Ladenburg gegen TV Schriesheim eine empfindliche Niederlage einstecken. Diese war absolut verdient, denn die Mannschaft fand zu keinem Zeitpunkt ins Spiel. Schriesheim startete von Beginn an druckvoll mit viel Zug zum Tor. Schnell lagen die JSG Mädels mit 0:3 zurück. Erst in der 11. Minute konnte die JSG das erste Tor zum 1:3 erzielen. Doch mehr ließ Schriesheim nicht zu und kam zu weiteren Torerfolgen. Beim Stand von 2:8 ging es in die Pause. Ziel für die zweite Halbzeit war, das Spiel etwas ausgeglichener zu gestalten, doch auch das funktionierte nur bedingt. Schriesheim zeigte nun zwar auch einige Schwächen und Ballverluste, welche die JSG aber nicht zu nutzen wusste. Nach 50 Minuten zeigte die Hallenuhr mit 5:14 ein deutliches und ernüchterndes Endergebnis. Die Enttäuschung bei Spielerinnen und Trainern über die gezeigte Leistung war groß. Dringend zu verbessern ist die Angriffsleistung. 5 Tore in 50 Minuten sprechen eine deutliche Sprache. Auch wenn die Mannschaft nicht in voller Besetzung antreten konnte, ist diese Ausbeute nicht akzeptabel. Schon am kommenden Wochenende haben die Mädels die Gelegenheit, nach den beiden schwachen Spielen gegen Schriesheim, zu zeigen, dass sie es doch besser können. Gegner sind dann die Mädels der TSV Handschuhsheim. Das Spiel findet am 22.10.17 um 12.45 Uhr wieder in der Lobdengauhalle in Ladenburg statt.

Es spielten: Ernestina Gerner (Tor), Nele Tiemann (5), Celine Blaha, Lara Stein, Katja Geschwill, Alisa Orani, Leonie Groth, Jasmin Otto, Maike Korn.

Elmar Winkler


08.10.2017

Weibliche B-Jugend kassiert Niederlage in Schriesheim

Am Sonntag Nachmittag musste die weibliche B-Jugend der JSG Ilvesheim/Ladenburg in Schriesheim ran und holte sich nach einem schlechten Spiel eine verdiente 8:15 Niederlage ab. Obwohl die erste Halbzeit nicht so schlecht verlief, war am Ende in Schriesheim nix zu holen. Die JSG kam ganz gut in die Partie und hielt kämpferisch gut dagegen. Geprägt von guten Abwehrleistungen beider Mannschaften stand es nach 15 Minuten erst 4:2 für den Gegner. Direkt nach der Auszeit der JSG konnten die Mädels auf 4:3 verkürzen, doch bis zur Halbzeit ließ man Schriesheim doch noch mit drei Toren zum 7:4 davon ziehen. Nach der Pause kam Schriesheim besser in die Partie. Bei der JSG lief es im Angriff mit zunehmender Spieldauer immer schleppender. Einige technische Fehler und Ballverluste konnte die Heimmannschaft in Tore umsetzen, sodass die Partie in der 40. Minuten beim Stand von 13:6 entschieden war. Die Mädels versuchten nochmals alles, doch mehr als zwei weitere Tore konnten nicht erzielt werden. Schriesheim ging völlig verdient als Sieger vom Platz. Die Enttäuschung über das schlechte Spiel muß nun im Training abgeschüttelt werden, denn gleich am nächsten Wochenende steigt das Rückspiel in Ladenburg gegen den gleichen Gegner. Hier können die Mädels zeigen, dass sie es besser können. Trotzdem steht die Mannschaft mit einem ausgeglichenen Punktekonto noch auf Platz 3 der Tabelle.

In Schriesheim aktiv waren: Ernestina Gerner (Tor), Nele Tiemann (2), Janina Ahrens (1), Celine Blaha, Lara Stein, Leonie Groth, Michelle Giacomazzo, Louisa Winkler, Jasmin Otto, Maike Korn (5).

Elmar Winkler


30.09.2017

Weibliche B-Jugend holt Heimsieg gegen Wiesloch 
    
Die weibliche B-Jugend der JSG Ilvesheim/Ladenburg feierte am Samstag, 30.09.17, gegen die TSG Wiesloch 2 mit 16:8 den ersten Heimsieg. Die JSG kam gut ins Spiel und ging mit dem ersten Angriff direkt in Führung. Postwendend glich Wiesloch allerdings aus. Doch die JSG legte zwei Tore nach. Die Partie lief in der Folgezeit recht zäh auf beiden Seiten. Rund zehn Minuten lang konnte keine Mannschaft einen Torerfolg verbuchen. Einige vergebene Chancen verhinderten bis zu Pause einen größeren Vorsprung. Dennoch ging die erste Halbzeit dank einer wieder sehr guten Abwehrleistung mit 6:2 für die JSG zu Ende. Nach der Pause konnten die JSG Mädels den Vorsprung weiter ausbauen. Bis zur 46. Minute ließ das Team, auch aufgrund einer gut aufgelegten Ernestina Gerner im Tor, nur vier weitere Treffer von Wiesloch zu. Unter anderem konnte Ernestina zwei Siebenmeter parieren. Wiesloch blieb fast 14 Minuten ohne eigenen Treffer. Somit war die Partie frühzeitig entschieden. Nachdem Wiesloch zur offenen Deckung überging wurde die Partie hektisch. Die JSG Mädels schafften es nicht, den Platz in weitere Tore umzusetzen. Wiesloch konnte in den letzten 70 Sekunden noch zwei Treffer erzielen. Doch mehr war nicht drin für den Gast. Am deutlichen Erfolg von 16:8 konnte die Wieslocher Mannschaft nicht mehr rütteln. Am nächsten  Wochenende kommt auf die Mädels nun das  schwere Spiel in Schriesheim zu. Hier gilt es die Angriffsleistung noch zu verbessern, um dort etwas mitnehmen zu können. Nach drei Spielen in der 1. Bezirksliga steht das Team allerdings mit 4:2 Punkten auf Platz zwei der Tabelle, was sehr erfreulich ist.

Am Erfolg waren beteiligt: Ernestina Gerner (Tor), Nele Tiemann (5), Janina Ahrens, Celine Blaha (2), Katja Geschwill, Leonie Groth, Michelle Giacomazzo (2), Louisa Winkler,  Jasmin Otto, Maike Korn (7).

Elmar Winkler


23.09.2017

Tolles Spiel mit Sieg gekrönt

Zu ungewohnter Uhrzeit trat am Samstag, den 23.09.17, um 19 Uhr die weibliche B-Jugend der JSG Ilvesheim/Ladenburg bei der ASG St. Leon/Reilingen/Horan in der 1. Bezirksliga an. Trotz fünf Ausfällen und mit nur zwei Auswechselspielerinnen aus der C-Jugend wollte sich das Team nicht vorzeitig geschlagen geben. Konzentriert gingen die Mädels ins Spiel und erzielten nach 90 Sekunden auch den ersten Treffer. Die Abwehr der JSG stand, wie gewohnt, sehr gut und im Angriff ließ die Mannschaft den Ball laufen und erzielte damit in den weiteren Minuten schöne Tore. In der 12. Minute nahm der Gegner die erste Auszeit. Da stand es bereits 8:2 für die JSG. Dieses Ergebnis war auch etwas überraschend für die Trainer. Die ASG erzielt nach der Auszeit zwar weitere Tore. Aber das beeindruckte die Mädels der JSG nicht. Beim Stand von 5:12 ging es in die Pause, welche auch dringend nötig war. Aber auch in der zweiten Halbzeit kämpften die Mädels um jeden Ball, standen weiterhin sicher in der Abwehr und nutzten im Angriff ihre Chancen sehr gut aus und zeigten dabei auch tolle Passkombinationen, welche mit Erfolg abgeschlossen wurden. Alleine über den Kreis konnte Louisa Winkler 8 tolle Tore erzielen. Weitere 8 Treffer steuerte Maike Korn bei, vier Treffer erzielte Celine Blaha sowie zwei Tore durch Jasmin Otto. Die JSG hatte die Partie zu jeder Zeit im Griff. Nach einer tollen kämpferischen Mannschaftsleistung konnte ein ungefährdeter 22:13 Erfolg eingefahren werden und die Trainer waren mächtig stolz auf die Mädels nach dieser Leistung. Auch die sechs mitgereisten JSG Fans konnten zufrieden sein. Danke Jule und Ida für´s Aushelfen.

Im Einsatz waren: Ernestina Gerner (Tor), Celine Blaha (4), Katja Geschwill, Michelle Giacomazzo, Louisa Winkler (8), Ida Krauss, Jule Steppat, Jasmin Otto (2), Maike Korn (8).

Elmar Winkler


16.09.2017

Niederlage im ersten Saisonspiel für wB.

Im ersten Spiel in der Bezirksliga 1 mussten die Mädels der wB-Jugend eine Niederlage einstecken.
Gegen die HSG Bergstraße verlor man in der Neckarhalle in Ilvesheim mit 10:15.
Die erste Halbzeit verlief sehr ausgeglichen, beide Mannschaften hatten einige Chancen bis das erste Tor in der 5. Spielminute für die JSG fiel. Doch die HSG glich umgehend aus. Erst in der 18. Minute konnten sich die Mädels der JSG beim 5:3 erstmals mit zwei Toren absetzen, doch bis zur Pause glich der Gegner mit dem 6:6 die Partie wieder aus.
Nach nur einer Woche Training war die erste Halbzeit ganz ordentlich, doch waren einige Defizite unübersehbar.
Die zweite Hälfte lief weniger gut. Im Angriff war das Team viel zu harmlos. Spielte ohne Tempo und konnte dadurch kaum noch Druck auf die gegnerische Abwehr aufbauen. Daran müssen die Trainer intensiv in den kommenden Wochen arbeiten!
So war es nicht verwunderlich, dass die HSG sich bis zur 43. Minute mit 4 Toren absetzte.
Am Ende gewann die HSG Bergstraße die Partie verdient, aber doch vielleicht ein bis zwei Tore zu hoch, die Partie.
Man hat gesehen, dass die Mannschaft in der neuen Klasse durchaus mithalten kann. Doch das große Manko im Angriff muss dringend verbessert werden, denn vier Tore in den zweiten 25 Minuten sind viel zu wenig um eine Partie erfolgreich gestalten zu können.

Gegen die HSG waren dabei:
Ernestina Gerner (Tor), Nele Tiemann (2), Janina Ahrens (3), Celine Blaha (1), Lara Stein, Katja Geschwill (1), Alisa Orani, Leonie Groth, Michelle Giacomazzo, Louisa Winkler, Jasmin Otto, Maike Korn (3).

Elmar Winkler